Vorinformationen



Stepptanzkurse – Beschreibung


AmV – Anfänger mit Vorkenntnissen:
Für alle, die bereits erste Stepp-Schritte wie shim sham, shuffle, flap und paddle gelernt haben (früher
mal oder vor kurzem) und / oder erfahrene Tänzer / Rhythmiker aus anderen Bereichen.
Stepptanzerfahrung ca. halbes – 2 Jahre.

M – Mittelstufe:
Stepptänzer ab mind. 2 Jahre Erfahrung, verschiedene Time Step
Kombinationen werden vorausgesetzt, erste Erfahrung mit Improvisation ist vorhanden,
einzelne schnelle oder schwierigere Schrittkombinationen können im Kurs einfließen.

M/F – Fortgeschrittene Mittelstufe:
Ab ca. 4 Jahren Tanzerfahrung: schnelle aber auch langsame Geschwindigkeiten werden
beherrscht (Schwierigkeitsgrad von Pullbacks und wings sind bekannt, sind aber nicht
zwingend Kursinhalt). Für Stepptänzer mit schneller Auffassungsgabe von neuem
Schrittmaterial und/oder mehrjähriger Improvisationserfahrung.


Workshop Beschreibungen

    Bernd Paffrath:
  • Alle Steppkurse enthalten Technik, kleine Übungen und dann eine kleine
    Choreografie oder Kombination.

    Kira von Kayser:
  • JAZZ & MODERN - Don’t walk, Dance!
    Erweitere dein tänzerisches Repertoire und verbessere gleichzeitig auch deine
    steptänzerischen Fähigkeiten. Ausdrucksstarker Modern Dance ergänzt
    durch explosiven Jazztanz. Nach einem Warm-Up folgen
    kurze Übungen zu tänzerischen Grundlagen sowie Haltung und Kräftigung.
    Durchatmen heißt es dann beim Stretching bevor wir in raumgreifenden
    Kombinationen Drehungen und Sprünge vorbereiten. Abschließenden fügen wir in einer
    Choreographie alles zusammen und ihr dürft eurer Energie und Ausdruckskraft freien Lauf lassen.
    Geeignet für Anfänger sowie erfahrene Tänzer auf diesem Gebiet.
  • WARM UP - groove & have fun!
    Das kostenlose Warm Up ist für Tänzer und Steptänzer gleichermaßen. Mit Schwung und
    Energie werden wir uns gemeinsamen eingrooven.
  • TAP AmV - Use your Basics!
    Hier liegt der Fokus auf technischen sowie musikalischen Grundlagen. In einigen
    Übungen arbeiten wir an einer sauberen, soliden Ausführung in unterschiedlichen
    Rhythmen. Anschließend setzen wir das Ganze in einer kleinen Kombination in die Tat um!
  • TAP M - Making Music!
    Wir werden uns weiterführenden Techniken sowie Basics in höherem Tempo widmen.
    Aber das sind nur die Grundlangen, denn rhythmische Kontrolle und Sauberkeit sind
    gefragt, wenn wir in einer Kombination alles zusammenfügen.
  • TAP M/F - Höher, schneller, Pullback!
    Der Titel ist Programm. Es wird um anspruchsvollere technische sowie komplexere
    rhythmische Übungen gehen. Techniken wie Pullbacks und Wings sollten zumindest
    grundsätzlich bekannt sein, um diese auch im Zusammenhang üben zu können. In einer
    Kombination zum Schluss werden wir das Ganze dann auch musikalisch anwenden.

    Ray Lynch:
  • Kinder (4-10 Jahre): We will rock you! With basics and elements of Tap Dance!
  • AmV: Soul To Sole Tap. Bring your heart and your shoes and let us feel the music!

    Claudia Leitmeyr:
  • Schnupper-Stepptanz: der Kurs richtet sich an alle absoluten Neulinge, die Lust
    haben mit viel Spaß in lockerer Atmosphäre ihre ersten Schritte mit Klang
    zu erzeugen. Bitte bequeme Kleidung, Getränk und bequeme Schuhe (Ledersohle) oder
    dicke Socken mitbringen.

    Frankydoo:
  • Charleston Solo (Anfänger): Keine Vorkenntnisse nötig. Ihr lernt den Charleston-
    Grundschritt im typischen 20-er Jahre Styling und einige einfache Variationen, die
    dann zu einer flotten Choreographie zusammengesetzt werden.
  • Charleston Solo (Fortgeschrittene): für Teilnehmer, die den Charleston-Grundschritt
    bereits gut beherrschen. In diesem Kurs lernt ihr ausgefeiltere Variationen, sowie ein
    paar gängige Authentic Jazz-Steps und deren Integration in den Charleston. Ziel des
    Kurses sind die schnelle Erweiterung des Repertoires und das Erlernen von
    Anschlußmustern für die Improvisation.
  • Stock im Tanz: Sogenannte Props (Accessoires wie Stock oder Hut) in
    Tanzstücken sind immer ein Hingucker und kaum hat man die ersten Tricks erlernt,
    kommt man nicht mehr los von ihrer Faszinationskraft. Im Kurs werden die
    Grundlagen zum Herumwirbeln von Spazierstöcken vermittelt. Anschließend wird
    eine einfache Folge von Stockfiguren mit Tanzschritten kombiniert. Wenn möglich
    einen eigenen Stock mit traditionellem Hakengriff (Tourist Cane) mitbringen.
    Geeignet für Swing / Tap / Jazz Dancer ab ca. 10 Jahren!

    Woody Klausner:
  • Body-Music: Actionreich auch ohne Vorerfahrung oder jegliche Kenntnisse von
    Musikinstrumenten für jedes Alter! Durch z. B. einfach auf der Stelle stampfen in
    Kombination mit Handschlagbewegungen oder den Klangröhren
    „Boomwhackers“ lassen sich schon viele markante Rhythmen oder kurze Melodien
    hör-, spürbar und letztlich sogar komplexere Rhythmik einfach umsetzen! - Jeder
    Teilnehmer erhält ein Rhythmus-Poster.


Spätere Änderungswünsche bitte per E-Mail oder Telefon bekannt geben:


Bei einer Änderung der Buchung benötigen wir bloß die Teilnehmer ID oben rechts auf dem PDF,
eine Änderung ist aber auch mit Namen, Handynummer oder E-Mail (falls angegeben) möglich.
Es ist auch möglich das PDF Dokument oder ein Bild anzuhängen, das erleichtert uns die Änderung.

Wenn die Änderung abgeschlossen ist melden wir uns.

Eine nachträgliche Änderung ist auch an der Kasse am Veranstaltungstag möglich.

Änderungen an:

Claudia Leitmeyr
Telefon: 08664/2049021
E-Mail: claudia@germantap.de
Betreff: Änderung Workshop Anmeldung

oder

Andreas Müller
E-Mail: mullerandreas96r@gmail.com
Betreff: Änderung Workshop Anmeldung